Bitcoin-Boom mit bitterem Beigeschmack

boom

Gerade in der letzten Zeit durchlebt der Bitcoin einen regelrechten Höhenflug und natürlich hoffen wir, dass es auch weiterhin bergauf geht. Begründen lässt sich die jetztige Situation sicherlich mit der ständig steigenden Nachfrage der Kryptowährung. Vor allem scheint der Bitcoin auch immer mehr an Aktzeptanz in der Gesellschaft zu erlangen. Als Paradebeispiel  hierfür ist die erst vor kurzem eröffnete Bitcoin-„Bank“ auf der Mariahilferstraße in Wien. In diesem weltweit ersten „Bit Trust Store“ liegt das Hauptaugenmerk nicht nur auf den Handel der digitalen Währung, auch auf die Aufklärung rund um den BTC wird großen Wert gelegt. Ein sehr positiver und guter Schritt, unserer Meinung, wenn es um die Zukunft des Bitcoins geht.

Leider zieht jede positive Seite auch seine Negative mit hinterher. Der ständige Anstieg des Bitcoins blieb selbstverständlich nicht unbemerkt und es kam damit seine nicht so schöne Seite zum Vorschein. Plötzlich spriesten die ganzen „FREE BITCOINS“-Seiten wie Unkraut aus dem Boden. Wir werden ganz gewiss jetzt keine Namen nennen, aber möchten euch trotzdem darauf hinweisen, dass diese Plattformen mit Vorsicht zu geniesen sind. Auch wenn das Angebot noch so verlockend klingen mag, raten wir von Einzahlungen ab. Ist erstmal der Cashflow im Keller, bleibt meistens nichts über als ein Verlust.

no-money-2070384_960_720

Generell sind wir nicht sehr begeistert von den ganzen HYIP-Programmen. Die meist sehr hoch angesetzten täglichen Gewinne klingen zwar unheimlich interessant, lassen aber sehr oft darauf schließen, dass die Lebenszeit dieser Plattformen sehr begrenzt ist. Das soll aber jetzt nicht bedeuten, dass man sich von den HYIPs komplett fernhalten muss. Man sollte sich eben nur bewusst machen, langfristige solide Gewinne werden damit nicht realisierbar sein.

3 wichtige Punkte, die ihr beachten solltet:

  • Erfahrungen von Anderen

Egal ob bei langfristigen Programmen oder HYIPs ist es immer wichtig, sich vor dem Einstieg ausgiebig darüber zu informieren. Nicht einfach dem nächstbesten Angebot blind vertrauen.

  • Wie lange gibt es diese Seite schon

Je früher der Einstieg, um so höher sind die Chancen Profite daraus zu generieren.

  • Eingesetztes Kapital so schnell wie möglich wieder herausziehen

Das eingesetzte Kapital sollte immer so gewählt sein, dass es im Falle eines Totalverlusts auch verkraftet werden kann. Noch dazu sollte man sich die ersten Ausschüttungen solange ausbezahlen lassen, bis man die Eigeneinlage wieder zurück hat. Ist das einmal erreicht, muss jeder für sich selber entscheiden ob er reinvestieren oder auszahlen will.

 

Ihr könnt uns auch gerne, sollten weitere Fragen zu diesem Thema aufkommen, kontaktieren.


Lasst euch also nicht von diesen lukrativen Angeboten locken, in der Hoffnung „reich“ zu werden. Wenn ihr euch ein passives Einkommen auf lange Frist aufbauen wollt, sind die Plattformen, die im Gegensatz zu den HYIPs niedrigere Gewinne ausschütten, meist eine bessere Variante. 100%ige Sicherheit gibt es leider nirgends. Aus unserer Erfahrung können wir berichten, dass es auf jeden Fall möglich ist! Geduld und ein klares Ziel vor Augen ist der Grundstein zum Erfolg!

person-1245959_960_720

 

Wir danken euch für das nette Feedback, das wir bekommen

und freuen uns auch für die Zukunft auf neue spannende Kontakte!


oder

sende uns eine Email